Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ein Unternehmen der TUDAG Technische Universität Dresden AG


Startseite -> Forschung -> Master-/Bachelorthesen -> B.A. Unternehmensführung

Bachelorthesen des Bachelor-Studienganges Bachelor of Arts in Unternehmensführung


an der Hochschule Zittau/Görlitz in Kooperation mit EIPOS und der Handwerkskammer Dresden – Wirtschaftsakademie

2015

Grit Johne-Lange
Ansatzpunkte zur Verbesserung des Hotelmanagement mit dem Fokus auf Revenue Management in der Individualhotellerie

Frank Böhmert
Handels- und steuerrechtliche Zulässigkeit der permanenten Inventur als Alternative zur Stichtagsinventur

2014

Holger Lohse
Investitionsrechnung für Photovoltaikanlagen

Ludwig Becker
Turnaround-Management in Unternehmen - Anwendung eines Leitsatzes auf kleine Unternehmen

Michael Köhler
Betrachtung der Einflussgrößen Absatzkontinuität und Lagerkosten, dargestellt an einem Unternehmen im Bereich des Getränkeeinzelhandels

Diana Richter
Marketing in einer Praxis für Physiotherapie

2013

Holger Gasse
Einfluss der Nutzung von Wärmestrahlern auf die Wirtschaftlichkeit eines gastronomischen Betriebes - untersucht am Beispiel des Einsatzes auf Freisitzen der Stadt Leipzig

Ilona Herrmann
Aufbauorganisation zukünftiger Großkraftwerksprojekte - Analyse und Handlungsempfehlung auf Basis des Neubauprojektes Kraftwerk Boxberg Block R

Daniel Noack
Potentialanalyse des nödlichen Berlins für einen Personalvermittler

Kai Kühnel
Möglichkeiten der Schadensminimierung durch ein operatives Risikomanagement am Beispiel des Bauprojektes "Chirurgische Klinik Ulm"

2012

Anett Lörinc
Ist der Erhalt von familiären Strukturen nach der Integration in Großunternehmen möglich?

Mandy Lüdcke
Corporate Social Responsibility als strategischer Wettbewerbsvorteil - Beispiel an einem sächsischen, familiengeführten Bäckereiunternehmen

Claudia Weiß
Die empirischer Untersuchung eines Einsatzes qualitativer Faktoren interner Ratingsystemeder Sparkassen und Volksbanken in Sachsen und deren Auswirkungen auf die Kreditkosten für die KMU

Dirk Hilbert
Entwicklung eines Leitfadens zur Einführung leistungsorientierter Entlohnung für Handwerkskammerunternehmen des Kammerbezirkes Chemnitz

Ines Leutert
Unternehmenskultur am Beispiel eines Handwerkunternehmens vor dem besonderen Hintergrund der Unternehmensnachfolge

Detlef Eilzer
Nutzwert-Kosten-Vergleich zwischen keramischen und hölzernen Balkon- und Terrassenbelägen

Sebastian Rönsch
Marktanalyse im Bereich regenerativer Energien am Beispiel des Sanitär und Installationsgewerbes

Jens Hessel
Es gibt regelmäßig wiederkehrende und auch strukturelle Problee bei der Implementierung einer Unternehmensstrategie. Die Ausprägung bestimmter Einflussfaktoren entscheiden über die Erfolgschancen einer Strategieimplementierung. Abgeleitet aus diesen Erkenntnissen sollen Handlungsempfehlungen zur Umsetzung einer erfolgreichen Unternehmensstrategieimplementierung erarbeitet werden.

Ringo Müller

Darstellung von derzeitigen und zukünftigen Vertriebswegen für Hersteller Erzgebirgischer Holzkunst

Mandy Martinen
Analyse des Personalbestands der Wismut GmbH am Beispiel der Niederlassung Ronneburg, Stand 01.01.2011. Soll-Ist-Vergleich des Personalbestands 01.01.2011 zum Stand 01.01.2014 unter Betrachtung des Erreichens der vorgegebenen Sanierungsziele. Entwicklung von Handlungsempfehlungen zur Nachbesetzung des Personals bei gegebenenfalls auftretenden Personallücken

Stefan Richter
Personalmarketing für KMU – Was spricht für die Erarbeitung einer Personalmarketingstrategie im kleinen und mittleren Unternehmen? Am praktischen Beispiel werden Möglichkeiten untersucht, den Auftritt auf dem Personalmarkt zielgruppenorientiert zu gestalten

Christian Särve
Einsatzmöglichkeiten des Managementkonzepts „Kaizen“ im Verwaltungsbereich von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) am Beispiel eines Kältetechnik-Handwerksbetriebs

Hendrik Engelmann
Nachunternehmer im Baugewerbe – Eine Betrachtung und Analyse von betriebswirtschaftlichen Chancen und Risiken beim Einsatz

Holger Klose
Quantitative Analyse ungenutzter Prozesswärme in der Wäschereibranche

Jörg Zimmermann
Adaption des Six Sigma – Konzeptes für einen orthopädischen Handwerksbetrieb  an einem ausgewählten Prozessbeispiel

2011

Jana Krämer-Bethke
Das Bachelor-Studium als Weiterbildung für beruflich Qualifizierte – ein Instrument der betrieblichen Personalentwicklung

Bärbel Meyering
Theaterbesucheranalyse unter Berücksichtigung spezifischer Werbeinstrumente

Mario Beger
Nischenprodukte statt Massenware – Produktdifferenzierung in der Natursteinbranche

Bärbel Meyering
Theaterbesucheranalyse unter Berücksichtigung spezifischer Werbeinstrumente

Ina Donau
Die Mitarbeitermotivation in Theorie und Praxis

Frank Nieder
Controlling im Gerüstbauunternehmen – Die systematische innerbetriebliche Leistungsverrechnung unter besonderer Berücksichtigung der Kostenverteilung zwischen produktiven und unproduktiven Kostenstellen in Gerüstbauunternehmen mittlerer Größe

Thomas Mitzenheim
Dienstleistungsmarketing zur Erschließung eines neuen Geschäftsfeldes "Sportler" in der Orthopädie-Technik

Katrin Johst
Marketingtheoretische Betrachtungen und Feldforschung in Vorbereitung eines Marketingkonzeptes für die Tourismusregion Talsperre Kriebstein

2010

Hartmut Fuchs
Prüfen der Wirtschaftlichkeit des Geschäftsfeldes: Vertrieb und Implementierung von ERP und CRM Systemen für einen mittelständischen IT-Dienstleister

Matthias Mahn
Marketing im Handwerk – Entwicklung von Maßnahmen zur Optimierung des Marketing-Mix im Unternehmen Mahn Hochbau & Sanierung GbR

Sven Müller
Strategische Positionierung eines Motorradhauses

Thomas Schönherr
Das strategische Management einer familiengeführten, mittelständischen Tischlerei

Sven Urban
Die Umsetzung der DIN EN ISO 9001 ff. im Bildungsdienstleister

Cindy Gröber
Ansätze eines Kontroll- und Planungssystems für landwirtschaftliche Unternehmen am Beispiel des landwirtschaftlichen Unternehmens „An der Dresdner Heide“

2009

Matthias Jordan
Die Balanced Scorecard als Instrument zur Optimierung und Verbesserung des Ratings mittelständischer Unternehmen in Deutschland

Harald Kaulich
Kundenzufriedenheit – Bestandteil der Unternehmens- bzw. Organisationskultur – Messung und Analyse

Jürgen Köhler
Wärmeversorgung von gewerblichen und privaten Abnehmern auf der Basis von Energie-Contracting mit er-neuerbaren Rohstoffen

Astrid Krug
Verbesserung der Wertschöpfungsprozesse durch den Einsatz von RFID in der Galvanotechnik

Frank Lenz
Die Stiftung als Fundraisinginstrument in der Kinder- und Jugendhilfe

Frank Oelke
Die Wohnungsgenossenschaft Elbtal eG, der Businessplan 2009–2017 unter besonderer Berücksichtigung der infrastrukturellen und demografischen Entwicklung im Großraum Pirna/Heidenau

Andreas Sändig
Optimierung der Striktur des Teilelagers für ein Autohaus am Beispiel eines Mercedes-Benz Autohauses

Kerstin Schneller
Qualitätsmanagement an Musikschulen am Beispiel des QSM (Fallbeispiel Heinrich Schütz Konservatorium Dresden e. V.)

Martin Schrödel
Leistungsstetigkeit und Wirtschaftlichkeit im Unternehmen

Markus Ulbig
Führungs-Informationsmanagement in Kommunalverwaltung – Controllingsystem: Bedeutung, Aufbau und Implementierung am Beispiel der Großen Kreisstadt Pirna

Dr. Karsten Zimmermann
Vorteile von Restartunternehmen gegenüber Existenzgründern sind bereits in den Unternehmensplänen und Visionen zu erkennen

Nach oben