Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ein Unternehmen der TUDAG Technische Universität Dresden AG


Startseite -> Service -> Dozentenleitfaden

Ein Leitfaden für unsere Dozenten


Sehr geehrte Dozentinnen und Dozenten der EIPOS GmbH,

seit mehr als 20 Jahren ist EIPOS hochwertiger Weiterbildung verpflichtet. Für eine hohe Kundenzufriedenheit setzen wir ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem für die Weiterbildung um. Dazu gehört auch der Leitfaden für unsere Dozentinnen und Dozenten. Er soll Ihnen eine Orientierungshilfe sein, ganz besonders dann, wenn Sie sich als neue Dozentin oder neuer Dozent in Ihr Aufgabengebiet bei uns einarbeiten.

Mit unserem Leitfaden wollen wir dazu beitragen, die Qualität unserer Lehrveranstaltungen weiter zu steigern, Abläufe zu optimieren und zu vereinheitlichen. Wir haben ihn auch entwickelt, um bewährte Regelungen zu dokumentieren.

Falls wir dabei etwas vergessen haben, lassen Sie es uns bitte wissen. Ihre Anregungen sind uns herzlich willkommen! Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen!

Dr. Uwe Reese
Geschäftsführer der EIPOS Gmbh

EIPOS stellt sich vor

Das Europäische Institut für postgraduale Bildung wurde 1990 als gemeinnütziger Verein an der Technischen Universität Dresden gegründet. Seit 2012 ist EIPOS als gemeinnützige GmbH ein Unternehmen der TU Dresden Aktiengesellschaft.

Leitlinien der Arbeit des Institutes

Wir arbeiten auf universitärem Niveau, das heißt, unsere Weiterbildung richtet sich an Hochschulabsolventen und gleichwertig beruflich Qualifizierte, sie vermittelt Methodenkompetenz und bezieht Ergebnisse aktueller wissenschaftlicher Forschung ein.

Wir streben Internationalität an, das bedeutet eine Angebotsausrichtung auf internationale Wachstumsmärkte und die Einbeziehung von Dozenten mit internationalem Erfahrungspotential. Wir sichern Marktakzeptanz, das verlangt Weiterbildungsprogramme für innovative Berufsfelder und die Anerkennung der Wirtschaft, begründet durch Praxisnähe und Leistungsanspruch.

Wir bieten Individualität bei der kundenorientierten Betreuung kleiner Studiengruppen und mit einem Studienklima, welches geprägt ist von Gemeinsamkeit und Netzwerkgedanken.

Hierzu setzt das Institut insbesondere auf über 400 exzellente Dozenten aus Hochschulen und Universitäten sowie aus Wirtschaft und Verwaltung und auf die Zusammenarbeit mit renommierten und anerkannten Einrichtungen aus Wissenschaft und Praxis. Mehr als 2500 Teilnehmer/-innen pro Jahr nutzen die Angebote von EIPOS für die fachliche und persönliche Weiterbildung bevorzugt am Institutssitz in Dresden, aber auch in München, Stuttgart, Düsseldorf oder Hamburg. Vom aktuellen Tagesseminar über mehrmonatige Fachfortbildungen und Firmenschulungen bis hin zu postgradualen Bachelor- und Masterstudiengängen reicht die Palette unserer berufsbegleitenden Weiterbildungsangebote.

Qualifikation schafft Zukunft! Diesem Leitsatz stellt sich das Europäische Institut für postgraduale Bildung seit über 25 Jahren und ist heute ein führender Anbieter in der postgradualen Erwachsenenweiterbildung.

Kompetente Dozenten

EIPOS-Dozenten besitzen eine akademische Ausbildung oder eine gleichzuhaltende Qualifikation sowie ausgewiesene Lehrerfahrung. Die Dozentenauswahl erfolgt nach den Kriterien:

Fachkompetenz: Vorausgesetzt werden fundierte Kenntnisse sowie theoretische und praktische Erfahrungen im Lehrgebiet.

Methodenkompetenz und didaktische Kompetenz: Erwartetwerden Kenntnis und Anwendung erwachsenengerechter Lehr- und Lernmethoden und die angemessene Anwendung von Unterrichtsmedien.

Soziale und persönliche Kompetenz: Erforderlich ist eine ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Teilnehmerorientierung und die Fähigkeit zur Konfliktbewältigung und Steuerung von Gruppenprozessen.

Die Berufung eines Dozenten erfolgt in Absprache mit EIPOS-Gremien und/oder Kooperationspartnern. Für eine gezielte Vorbereitung erhält jeder Dozent im Vorfeld der Lehrveranstaltung das vollständige Lehrprogramm und eine Teilnehmerübersicht.

Zur vertraglichen Bindung und zur Leistungsabrechnung nehmen Sie bitte Kontakt mit unseren Produktmanagern auf!

Schulungsräume und Medien

In allen Schulungsräumen bei EIPOS in Dresden wird als Standardausstattung Tafel oder Flipchart, Overhead-Projektor, Pinnwände mit Zubehör, Laptop (Office 2010, Adobe Reader), Beamer und Fernbedienung bereit gehalten. Falls zusätzliche Medien benötigt werden (z. B. Videoprojektion, Videokamera oder Internetzugang), bitten wir die Dozenten, dies bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn anzuzeigen. Eine Doppelprojektion ist nur in einigen Unterrichtsräumen möglich.

Anforderungen an die technische Ausstattung an externen Standorten stimmt der Dozent bitte mit dem zuständigen Produktmanager ab.

Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien

EIPOS setzt zu jeder Lehrveranstaltung die Lieferung eines in schwarz/weiß kopierfähigen Skriptes durch den Dozenten voraus. In der Regel werden dazu Präsentationen (ohne Animationen) oder Word-Dokumente in üblichen Office-Formaten oder als PDF abgeliefert. Dokumentvorlagen können bei EIPOS angefordert werden oder sind über die EIPOS-Website abrufbar.

Jeder Dozent ist selbst dafür verantwortlich, dass die von ihm bereit gestellten Seminarunterlagen das Urheberrecht nicht verletzen. Die im Rahmen eines Dienstvertrages bereitgestellten Seminarunterlagen der Dozenten werden durch EIPOS für die Teilnehmer vervielfältigt. Auch sie sind urheberrechtlich geschützt und die Teilnehmer werden durch EIPOS dementsprechend informiert.

Empfehlungen zur Seminargestaltung

Zur Seminarvorbereitung und zum Seminarablauf hat EIPOS einige Gestaltungsempfehlungen zusammengestellt. Diese sollen die Dozenten nicht einschränken; die Erfahrungen belegen aber, dass hier Potentiale schlummern, die den Seminarerfolg positiv beeinflussen können.

Erwartungshaltung erfragen

Es ist wichtig, zu Beginn des Seminars die Erwartungshaltung zu erfragen, die genannten Schwerpunkte an der Tafel zu dokumentieren und soweit möglich und sinnvoll, den Seminarverlauf anzupassen.

Seminarablauf vorstellen

Zu Beginn sollte eine Übersicht der Seminarinhalte und -ziele sowie vorausgesetzter Kenntnisse gegeben werden.

Problemverständnis durch Praxisbeispiel erzeugen

Das Seminar soll einen starken Praxisbezug haben und möglichst Fallbeispiele beinhalten. Eventuell bietet es sich auch an, die Teilnehmer bereits zu Seminarbeginn mit einer Problemstellung herauszufordern, um anschließend im Detail Lösungswege und häufige Schwachstellen in deren Umsetzung aufzuzeigen.

Teilnehmer aktiv einbeziehen

Fragestellungen und Diskussionen gestalten das Seminar aktiv und lebendig. Gruppenarbeiten sind empfehlenswert.

Zusammenfassen und Zielerreichungsgrad bewerten

Eine kurze Zusammenfassung und die Bewertung des Grades der Zielerreichung durch den Dozenten runden die Veranstaltung ab.

Erwartungserfüllung von den Teilnehmer erfragen

Ein kurzes Feedback der Teilnehmer zum Seminarende bietet dem Dozenten eine Einschätzung des Seminarerfolges und gibt Hinweise für zukünftige Seminare.

Keine Werbung in eigener Sache

Auf Werbung für Produkte oder Dienstleistungen in eigener Sache innerhalb der Lehrveranstaltungen sollten Dozenten verzichten. Unsere Teilnehmer erwarten, dass die Weiterbildungsangebote von EIPOS keine Verkaufsplattformen für weitere Produkte sind.

Durch die Beurteilung der Lehrveranstaltungen durch die Teilnehmer erfährt EIPOS, ob die Angebote kundengerecht sind. Die Befragung erfolgt durch Fragebögen zu jeder Veranstaltung. EIPOS informiert die Dozenten über das Teilnehmerfeedback zur eigenen Veranstaltung, und gibt damit die Möglichkeit, die eigene Leistung zu bewerten und gegebenenfalls zu verändern.

Geschäftssitz

EIPOS Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Freiberger Straße 37
01067 Dresden

Geschäftsführer: Dr. Uwe Reese

Tel.: +49 351 4047042-10
Fax: +49 351 4047042-20
E-Mail:  eipos@eipos.de

Parkmöglichkeiten: Tiefgarage im WTC

Weitere Informationen

Nach oben