Ausführungsplanung – Ein Schlüssel zum Erfolg im Brandschutz

Tagesseminar

Webcode: UDS146

Ziel

Konzeptionelle Brandschutzplanung erfolgreich umsetzen ist ein komplexer Prozess mit vielen Betei-ligten. Wer glaubt, alleine die Genehmigung eines Brandschutzkonzeptes führt automatisch zum Er-folg auf der Baustelle ist naiv. Wie bei allem steckt auch beim Brandschutz der Teufel im Detail und häufig in der Ausführungsplanung. Denn hier zeigt sich, ob sich das genehmigte Konzept im Einklang mit den Anforderungen der An- und Verwendbarkeitsnachweise der einzusetzenden Bauprodukte umsetzen lässt.

Anhand von Praxisbeispielen aus der Planung und Bauüberwachung sollen Architekten und TGA-Planer für eigene Projekte und potentielle brandschutztechnische Stolperstellen sensibilisiert werden. Die Umsetzbarkeit des brandschutztechnischen Entwurfs muss frühzeitig abgestimmt sein, damit die Ausführungsplanung gewerkeübergreifend funktioniert und auch handwerklich umgesetzt werden kann. Ansonsten wird sich im Brandfall Feuer und Rauch an diesen Schwachstellen seinen Weg suchen. Wichtige brandschutztechnische Maßnahmen für die Planung, Ausschreibung und Ausführung werden daher umfassend im Seminar erläutert.

Zielgruppe

Das eintägige Update-Seminar wendet sich an Planer, Ausführende und Bauüberwacher mit brand-schutzrelevantem Aufgabengebiet.

Aus dem Inhalt

Brandschutztechnische Entscheidungen im Entwurf

  • Hochbau vs. Technik: Pro und Contra
  • Chancen und Möglichkeiten von Ingenieurverfahren (Neubau/Bestand)
  • Brandfallsteuermatrix – nicht nur für Großprojekte relevant

Stolperstelle Technische Baubestimmung: Beispiele für Architektur und TGA

  • Muss einen Architekten die MLAR oder MLüAR interessieren? Ja!
  • Warum sollte der Elektroplaner die MSysBöR kennen?
  • Rechtliche Aspekte
  • Europa (BauPVO) und die TBB: Auswirkungen für Planer/Bauüberwacher

Ausführungsplanung: Schlüssel zum Erfolg im Brandschutz

  • Berücksichtigung der Anforderungen von An- und Verwendbarkeitsnachweisen
  • Chancen und Grenzen von Bauprodukten
  • Dauerbrenner Schnittstelle – BrandschutzBauüberwachung auf dem Papier
  • Was tun, wenn es nicht passt?

Stiefkind des Brandschutzes: Die Ausschreibung

  • Brandschutztechnische Sichtung der Vergabeunterlagen, der Leistungsverzeichnisse und/oder Funktionalbeschreibungen
  • Europa (BauPVO): Was müssen Fachplaner wissen
Dozent

Dipl.-Ing. Karl-Olaf Kaiser
Brandschutzconsultant, Fachreferent und Autor für Brandschutz, Frankfurt am Main

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung

Zusätzliche Informationen

Dieses Seminar ist auch als Fortbildung für Brandschutzbeauftragte im Sinne der Richtlinie 'Brandschutzbeauftragte' vfdb 12-09-01:2014-08 (03) geeignet.