Auswirkungen der Corona-Krise im Bau- und Brandschutzrecht

Tagesseminar

Webcode: UDS284

Ziel

Die Corona-Krise setzt auch die Baubranche vor neue Herausforderungen. Viele Bauvorhaben egal ob Neubau oder Bestand sind betroffen. Welche Auswirkungen dadurch konkret auf das Bau- und Brandschutzrecht bestehen, werden anhand vieler aktueller Problemstellungen erläutert und die rechtlichen Grundlagen aufgezeigt.

Aus dem Inhalt

Auswirkungen auf die Branche – allgemein & aktuell

  • Leistungsstörungen, Verzögerungen, sukzessive Verzugs-Situationen, rechtliche Auswirkungen im Bereich des zivilen und öffentlichen Rechts, Brandschutz- und baubezogenen Sicherheitsrechts, sowie Arbeitsschutz-rechts

Zivilrecht und vertragsrelevante Auswirkungen

  • Störungen in der Vertragserfüllung und in Bauabläufen
  • Auftragnehmerhaftung für Leistungsstörungen aufgrund von Liefer- und Personalengpässen
  • Voraussetzungen und Regelungen für Behinderungen im vertragsrechtli-chen Sinne beim Bau- und Architekten-/Ingenieurvertrag
  • Rechtliche Voraussetzungen bei Behinderungsanzeigen im Zusammen-hang mit Corona-bedingten Leistungsstörungen
  • Auswirkung auf Vertrags-, Ausführungsfristen – Müssen diese nach wie vor eingehalten werden?
  • Erforderliche Planungsänderungen – Wer trägt die Kosten?
  • Auswirkungen auf Abnahme und Abnahmetermine
  • Vertragliche Regelungs- und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Corona und vergleichbare pandemische Lagen – höhere Gewalt im Rechtssinne?
  • Corona-Krise als „Störung der Geschäftsgrundlage“ gemäß § 313 BGB?
  • Aktuelle Gesetzesvorhaben und gesetzliche Auswirkungen
  • Haftungsgrundsätze/-vermeidung

Auswirkungen auf öffentliches Recht/Bauordnungsrecht

  • Gesetzliche Regelung auf Bundes-/Landesebene
    - Infektionsschutzgesetz – Regelung & Inhalte
    - „Corona-Verordnungen“ auf Landesebene
    - Nutzungsverbote und Nutzungsbeschränkungen
    - Die Bedeutung bauordnungsrechtlicher Abweichungen und weite-rer Ausnahmeregelungen
  • Auswirkungen auf den Vorbeugenden Brandschutz und baulichen Si-cherheitsanforderungen
    - Auswirkungen im Bereich von Baustellen
    - Auswirkungen im Bereich von Kitas, Schulen, Krankenhäusern, Seniorenheimen, öffentlichen Einrichtungen, Behörden, Arbeits-plätze, Arbeitsstätten, Versammlungsstätten und Veranstaltungen
  • Ausgleichs-/Entschädigungsansprüche aufgrund hoheitlicher Einschränkungen

 

Dozent

RA Dr. rer. pol. Till Fischer
Henkel Rechtsanwälte, Mannheim

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung

Zusätzliche Informationen

Technische Voraussetzungen
Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät mit einem aktuellen Browser. Eine optimale Benutzbarkeit erreichen Sie bei der Nutzung eines Tablets im Querformat mit Tastatur bzw. eines Notebooks oder Desktops. Des Weiteren benötigen Sie Mikrofon und Lautsprecher des Computers (VoIP). Eine Videokamera ist nicht erforderlich.