Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ein Unternehmen der TUDAG Technische Universität Dresden AG


Bauwerksinstandsetzung nach WTA

Modulares Angebot


Product Code: M_BWTA

Nutzen

Die WTA erstellt als einzige Organisation Normen und Regelwerke für die Instandsetzung von Gebäuden im Bestand und zur Sanierung der historischen Bausubstanz. Eine vorrangige Aufgabe ist es hierbei, die praktische Erfahrungen zu verarbeiten und nutzbar zu machen, um so die Anwendung neuer Erkenntnisse und moderner Technologien in diesem ständig wachsenden Baubereich zu beschleunigen. Für die Anwendung und Umsetzung der WTA-Merkblätter bei der Sanierungsplanung werden fachliches Hintergrundwissen und entsprechende Erfahrungen in diesem Bereich benötigt.

In den Themenblöcken der Fachfortbildung werden die Möglichkeiten ganzheitlicher Bauwerkserhaltung, Bausanierung und Denkmalpflege als überregionale, internationale Problemlösung vertieft. An typischen
Praxisbeispielen und Aufgabenstellungen werden die Herausforderungen einer integrativen Herangehensweise, die Instandsetzungs- und Sanierungsgrenzen sowie zukünftigen Möglichkeiten verdeutlicht.

Eine modulare Teilnahme von Einzelseminaren zur Re-Listung von bereits gelisteten Energieberatern für Baudenkmale ist möglich. Der Nachweis erfolgt mit einer Teilnahmebescheinigung.

Zugangsvoraussetzungen

Architekten, Bauingenieure, Techniker, Restauratoren, Sanierungsfachleute in ausführenden Betrieben der Bauwerkserhaltung, Sanierung und Denkmalpflege.

Aus dem Inhalt

Aus folgenden Themen können Sie sich Ihre Seminare zusammenstellen:

SEMINAR 1:
Bauphysikalische Anforderungen bei der Bauwerksinstandsetzung nach WTA

  • Hygrothermische Bauteilsimulation
  • Innendämmung im Bestand
  • Wärme- und Feuchteschutz in der Fachwerkinstandsetzung
  • Energieeinsparverordnung
  • Schallschutz beim Fachwerkbau

Umfang: 8 Seminarstunden zu je 45 min

SEMINAR 2:
Fachwerkinstandsetzung nach WTA

  • Bauphysik
  • Sichtfachwerk
  • Verkleidetes Fachwerk
  • Rechtliche Rahmenbedingungen

Umfang: 8 Seminarstunden zu je 45 min

SEMINAR 3:
Nachträgliche horizontale und vertikale Abdichtung nach WTA

  • Feuchtigkeitsbelastungen – Regelwerke
  • Lastfälle nach DIN 18195
  • Bauwerksdränung nach DIN 4095
  • Untersuchungen zur Schadensfindung
  • Horizontalsperren
  • Erdberührende Bauwerksabdichtungen
  • Fallbeispiele

Umfang: 8 Seminarstunden zu je 45 min

SEMINAR 4:
Instandsetzung von Putzen und Beschichtungen

  • Funktionen/Anforderungsprofil von Putzen und aktuelle Regelwerke
  • Einflussfaktoren, typische Schadensbilder
  • Klassifizierung und Instandsetzung gerissener Fassaden
  • Instandsetzung bei verschiedenen Untergründen
  • Spezialanwendungen
  • Anschlüsse
  • Auswahl geeigneter Beschichtungen
  • Diverse Fallstudien aus der Praxis

Referent: Dipl.-Ing. Heike Pfaff
Umfang: 8 Seminarstunden zu je 45 min

SEMINAR 5:
Historische Holzkonstruktionen

  • Bestandsaufnahme und Bauzustandsbeurteilung
  • Kraftverläufe in historischen Holztragwerken: Ursprungszustand – vorgefundener Zustand – angestrebter Zustand
  • Simulation der Tragkonstruktion bei der rechnerischen
  • Tragwerksanalyse (Modellbildung)
  • Einwirkungen und Beanspruchbarkeiten
  • Ausführungsplanung

Umfang: 6 Seminarstunden zu je 45 min

SEMINAR 6:
Natursteininstandsetzung nach WTA

  • Schädigungsmechanismen abhängig vom Stein und seinem Einbauort
  • Natursteinreinigung
  • Natursteinkonservierung, Festigung und Hydrophobierung
  • Natursteininstandsetzung, Antragung, Vierung, Austausch
  • Fugeninstandsetzung im Natursteinmauerwerk
  • Farbfassungen von Natursteinen

Umfang: 4 Seminarstunden zu je 45 min

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung

Zusätzliche Informationen

Bei Buchung von mehreren Seminaren ist eine Rabattierung auf Anfrage möglich.