Brandschutz in Schulen - Neue Konzepte und Empfehlungen

Tagesseminar

Webcode: UDS273

Ziel

Der herkömmliche Frontalunterricht verliert in Schulen immer mehr an Bedeutung. Zeitgemäße Schulen fordern »Lerncluster« und »Lernlandschaften« die offene und flexible Raumnutzungen ermöglichen. Diesen Wunsch nach einem differenzierteren Raumangebot stehen allerdings die gültige Muster-Schulbaurichtlinie entgegen, der dem klassischen Aufbau von Schulen mit Klassenräumen und Fluren folgt.

Im Seminar sollen Wege aufgezeigt werden, wie der Fachplaner den Schutzzielen des Brandschutzes Rechnung tragen und gleichzeitig die pädagogischen Forderungen nach flexiblen Raumkonzepten unterstützen kann. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen dabei natürlich die klassischen Komponenten und Elemente der Brandschutzplanung und wie sie für zeitgemäße Schulen interpretiert und umgesetzt werden können. Weiterhin wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten es in Bestandsschulen gibt notwendige Flure als Lernbereiche zu nutzen, ohne das Sicherheitsniveau aufzugeben.
Die Nutzung von notwendigen Fluren in Schulen ist ein Thema, das Brandschützer und „Betroffene“ schon länger umtreibt. Welche Brandlasten dürfen in bestehenden Schulgebäuden wo vorhanden sein? Welche baulichen, anlagentechnischen oder organisatorischen Maßnahmen sind sinnvoll und wo endet die Praxistauglichkeit bzw. die Verhältnismäßigkeit?
 

Aus dem Inhalt

1. Einleitung – Entscheidungsgrundlagen

  • räumliche Anforderungen an zeitgemäße Schulen
  • Schutzziele und spezielle Anforderungen an Schulen
  • Handlungsempfehlungen bzw. Orientierungspapiere, z.B. Bauprüfdienst Hamburg (Kompartments)
  • spezifische Risiken und Besonderheiten aus der Nutzung


2. Betrachtung von Einzelaspekten

  • risikogerechte Raumgrößen, räumliche Unterteilungen
  • Rettungswege, Ausgänge, interne Erschließungswege, Räumungsprinzip
  • Räume mit erhöhter Brandgefahr innerhalb von Lernclustern
  • Inklusion


3. konzeptionelle Lösungsansätze und Empfehlungen

  • Rettungswege
  • Anforderungen an Bauteile und Baustoffe
  • sicherheitstechnische Brandschutzanlagen
  • Organisatorischer Brandschutz
  • Fallbeispiele


4. Möglichkeiten bei Bestandsschulen

  • Innutzungsnahme notwendiger Flure für Einzel- und Teilungsunterricht
  • Brandlasten in notwendigen Fluren – Möglichkeiten, Grenzen, Verhältnismäßigkeit
  • Beispiele aus der Praxis
Dozent

Dipl.-Ing. Architekt Andreas Flock
Sachverständiger für Brandschutz, brandkontrolle GmbH, Berlin
 

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung