BRANDSCHUTZ UND SICHERHEITSRECHT - JURISTISCHE EMPFEHLUNGEN FÜR DIE BRANDSCHUTZPRAXIS (Modul 1-4)

Seminar

Webcode: SIRE

Ziel

Bei der Planung von baulichen Anlagen insbesondere Sonderbauten sind komplexe Anforderungen zu berücksichtigen. Diese resultieren zum einen aus den baurechtlichen Anforderungen, zum anderen aus einer Vielzahl von Vorschriften und aus anderen Rechtsgebieten wie z.B. Sonderbauvorschriften, Arbeitsschutzrecht, Vorschriften von Berufsgenossenschaften oder dem VdS. Die Vielzahl der Rechtsgebiete macht es dem Planer häufig schwer zu erkennen, was ist ein MUSS und was sind KANN-Bestimmungen? Gerade im Hinblick auf mögliche Haftungsrisiken, ist es wichtig, aktuelles Wissen zur Anwendung der Rechtsvorschriften zu haben.

Die Online-Seminarreihe richtet sich an planende Ingenieure und Architekten, die Ihr Fachwissen in Bezug auf die Anwendung der Vorschriften und Regelwerke und aktuelle Rechtspraxis vertiefen möchten.

Aus dem Inhalt

Modul 1: Kitas und Schulen

Modul 2: Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen 

Modul 3: Industriebauten

Modul 4: Bürogebäude

Jedes Modul bezieht sich auf einen bestimmten Sonderbau bzw. bauliche Anlage und ist inhaltlich analog aufgebaut:

  • Anforderungen aus Regelungsgrundlagen, Quellen und Systematiken
  • Schnittstellenproblematik der Vorschriften und Regelwerke
  • Sonderthemen der Praxis
  • aktuelle Rechtsprechung aufbereitet für die Planerpraxis
  • Handlungsempfehlungen & Diskussion
Dozent

RA+FA für Bau- und Architektenrecht Dr. rer. pol. Till Fischer
Rechtsanwalt, seit 20 Jahren spezialisiert auf Brandschutz- und Sicherheitsrecht, Fachdozent und Fachautor

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung

Zusätzliche Informationen

Hinweis: Sie erhalten 10% Rabatt bei Buchung von allen Modulen!
Die einzelnen Module sind unter folgenden Links buchbar: