Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ein Unternehmen der TUDAG Technische Universität Dresden AG


BrandschutzRecht – RechtBrandschutz unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung

Tagesseminar


Product Code: UDS122

Ziel

Fundiertes Fachwissen ist für die Erstellung von Brandschutzkonzepten entscheidend. Regelmäßig sieht sich der Brandschutzplaner aber auch mit Unmengen an Rechtsfragen konfrontiert, so dass er sich hier zumindest ein Grundwissen in juristischem Sachverstand aneignen sollte. Denn viele tägliche Fragestellungen in der Planungs- und Genehmigungspraxis sind Rechtsanwendung.

Das beginnt beim Klassiker aller Brandschutzfragen – Bestandsschutz ja oder nein? -  zeigt sich bei formalen Fragestellungen wenn es um Abweichungen und Erleichterungen geht und wird nicht weniger relevant beim Thema Verwendung von Bauprodukten. Und schlussendlich geht es leider auch immer wieder um die existenziellen Themen Haftung und Strafbarkeit.

Ziel des Seminares ist es, den Brandschutzplaner und Sachverständigen für juristische Fragestellungen zu sensibilisieren und ihm ein gewisses Rüstzeug mitzugeben, um seine tägliche Arbeit wirtschaftlich und juristisch optimiert zu bewältigen. Dies erfolgt unter Berücksichtigung aktueller, teils bemerkenswerter Entscheidungen bzw. der einschlägigen Rechtsprechung anschaulich und leicht verständlich für typische Brandschutzfragestellungen. Im Mittelpunkt stehen dabei die rechtlichen Anforderungen bei der Planung von Neubauten und Vorhaben im Bestand sowie Fragen zu nachträglichen Anforderungen an Gebäude und zur Strafbarkeit und Haftung bei Schadensfällen.

Aus dem Inhalt

Brandschutzplanung und Baugenehmigungsverfahren – Neubau und Bestand (Auswahl)
- Streitfälle zu Abweichungen
- Anforderungen an nicht geregelte Sonderbauten
- Wo endet der Bestandsschutz?

- Unterhaltung, Änderung, wesentliche Änderung und aliud
 Anforderungen bei Nutzungsänderungen
  
- Anpassungsverlangen und Änderungsverlangen
- Nutzungsuntersagung

Haftung und Strafbarkeit
- Haftung

- fehlerhaftes Brandschutzkonzept – Planungsfehler

- Haftung für zu viel Brandschutz?

- Amtspflichtverletzung

- Strafbarkeit

Dozent

RA Dipl.-Verwaltungswirt (FH) Stefan Koch

Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Kanzlei für Baurecht und Brandschutz, Köln

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung

Zusätzliche Informationen

Dieses Seminar ist auch als Fortbildung für Brandschutzbeauftragte im Sinne der Richtlinie 'Brandschutzbeauftragte' vfdb 12-09-01:2014-08 (03) geeignet.