Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ein Unternehmen der TUDAG Technische Universität Dresden AG


Die neue Muster-Lüftungsanlagenrichtlinie - Änderungen, Planungs- und Ausführungsempfehlungen, Anwendung

Tagesseminar


Product Code: UDS206

Ziel

Die Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie (M-LüAR) wird geändert. Aber warum eigentlich? Wie werden Wohnungen und Nutzungseinheiten < 200 m² zukünftig sicher und legal belüftet? Und welche Auswirkungen haben die Änderungen der Lüftungsanlagenrichtlinie auf die Planung, Bemessung, Ausführung Prüfung?



Aktuell und praxisbezogen informiert das Seminar über die wichtigen Änderungen der Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie und erläutert typische Herausforderungen bei Planung und Ausführung. Aber auch „alte“ Probleme bei der Anwendung der Richtlinie werden angesprochen – typische, d.h. häufig vorkommende Mängel in Planung und Ausführung dieser Anlagen werden aufgezeigt und Lösungen für die Baupraxis erarbeitet. 
Ein weiterer Schwerpunkt liegt natürlich auf dem viel diskutierten Thema Verwendung und Dokumentation von Bauprodukten in Lüftungsanlagen, die im Zusammenhang mit der europäischen Harmonisierung und der Einführung der Bauprodukten-Verordnung entstanden sind.


Zielgruppe

Das Seminar wendet sich an Fachplaner und Sachverständige für vorbeugenden und  gebäudetech-nischen Brandschutz sowie Fachbauleiter, die ihre Kenntnisse auf dem Gebiet des gebäudetechnischen Brandschutzes erweitern und vertiefen möchten.

Aus dem Inhalt

Umgang mit Verwendbarkeitsnachweisen
- 
BauPG, Leistungserklärung, Abweichung national – europäisch



Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie 2016 und neue Muster-Bauordnung Was ist neu? Was kommt auf uns zu?
- 
Besondere Anforderungen und Erleichterungen, Notwendigkeit der gewerkeübergreifende
   Betrachtung
- Unterschiede zwischen Brandschutzklappe, Entrauchungsklappe, Rauchschutzklappe,
   Überströmklappe, Entrauchungsklappe mit Lüftungsfunktion

Planungs- und Ausführungsempfehlungen – Beispiele

- Belüftung von Wohnungen und Nutzungseinheiten < 200 m²
- Luftaufbereitung und Lüftungszentralen

- gemeinsame Abführung von Küchenabluft und Abgas aus Feuerstätten
- Lüftungsanlagen für gewerbliche Küchen

- Abhängung/Befestigung

Mängelbeispiele aus der Praxis
-
z.B. Einbau von Brandschutzklappen und feuerwiderstandsfähigen Lüftungsleitungen (L90),
   Abhängungen/ Befestigungen (Lüftungsleitungen oberhalb 
klassifizierter Decken)

Dozent

Dipl.-lng. (FH) Peter Vogelsang

Prüfsachverständiger für Lüftungsanlagen, RWA-Anlagen und CO-Warnanlagen,
 Köln

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung

Zusätzliche Informationen

Dieses Seminar ist auch als Fortbildung für Brandschutzbeauftragte im Sinne der Richtlinie 'Brandschutzbeauftragte' vfdb 12-09-01:2014-08 (03) geeignet.