Dimensionierung von Sprinkleranlagen nach VdS CEA 4001 – Vertiefung & Übung

Tagesseminar

Webcode: UDS267

Ziel

Durch den Einsatz technischer Brandschutzmaßnahmen lassen sich Entstehungsbrände zuverlässig
detektieren und mit einer effektiven Löschanlage Feuer bereits in der Entstehungsphase eindämmen bzw. löschen und damit eine weitere Brandausbreitung verhindern. Wasser ist in modernen Brandschutzkonzepten meist das bevorzugte Löschmittel, so dass der Einsatz von Sprinkleranlagen einen häufigen Anwendungsfall darstellt – insbesondere in Sonderbauten wie Hochhäusern, Verkaufs-, Versammlungs- und Beherbergungsstätten.


Die Baupraxis zeigt, dass viele TGA-Fachplaner i.d.R. über wenig Detailwissen verfügen, wie Sprinkleranlagen auszulegen und hydraulisch zu bemessen sind. Aus diesem Grund werden oftmals die Detailplanungen erst in späteren Planungsphasen erstellt bzw. ausschließlich von den Errichtern solcher Anlagen erbracht. Aus Gründen der Kostensicherheit und der frühzeitigen Erkennung und Übernahme spezifischer Anforderungen in den Entwurfsprozess von Gebäuden und Anlagen wäre es jedoch erstrebenswert auch die Planung von Löschanlagen zeitiger in den eigentlichen Entwurfsprozess zu integrieren.


Das Tagesseminar zielt darauf ab, TGA-Fachplaner mit den wichtigsten Grundlagen für die hydraulische Bemessung von Sprinkleranlagen vertraut zu machen und die Herangehensweise und Anwendung an Beispielen zu üben.
 

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich insbesondere an TGA-Fachplaner, die sich mit der Ausschreibung, Ausführung
oder Bauüberwachung von anlagentechnischen Brandschutzmaßnahmen beschäftigen und Ihre Kenntnisse in Bezug auf die Planung und Ausführung von Sprinkleranlagen vertiefen möchten.

Hinweis: Grundkenntnisse im gebäudetechnischen Brandschutz und zu Aufbau und Funktion von Sprinkleranlagen sind Voraussetzung für das Verständnis der Thematik.
 

Aus dem Inhalt
  • Dimensionierung des Rohrnetzes einer Sprinkleranlage nach VdS CEA 4001
  • Notwendigkeit, Ziele und Grundlagen der hydraulischen Berechnung von Sprinkleranlagen
  • Einstufung des Schutzrisikos
  • Ermittlung der Bemessungswerte
  • Entwurf des Rohrnetzes
  • Erläuterung der Berechnungsformel und der dafür erforderlichen Ausgangswerte
  • Übungsbeispiel
  • allgemeiner Verweis auf mögliche Software zur Bemessung
Dozent

Dipl.-Ing. (FH), Betriebswirt (WA) Kristian Woy
Total Walther GmbH, Kesselsdorf
 

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung