Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ein Unternehmen der TUDAG Technische Universität Dresden AG


Effizienzhaus-Planer und -Baubegleiter für Wohngebäude

Fachfortbildung


Product Code: EHPB

Ziel

Experten, die sich in die Energieeffizienz-Expertenliste für das Bundesförderprogramm Bauen und Sanieren Effizienzhaus 40 und 55 eintragen möchten, benötigen das Modul „Umsetzung und Planung“ für die Tätigkeit als Sachverständiger für KfW Förderprogramme im Bereich energieeffizientes Sanieren und Bauen.

In der von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) anerkannten Fachfortbildung „Effizienz-hausplaner/-baubegleiter wird das notwendige Fachwissen vermittelt, um Wohngebäude energieeffizient zu planen bzw. bestehende Gebäude entsprechend zu sanieren, somit Ausschreibung und Vergabe, Baubegleitung und Qualitätsüberwachung durchführen zu können.

Je nach Eingangsvoraussetzung des Teilnehmers werden Weiterbildungsvarianten mit unterschiedlichen Seminarstunden durchgeführt:

  • Variante 1: 52 UE
  • Variante 2: 70 UE
  • Variante 3: 80 UE
  • Variante 4: 134 UE

Zielgruppe

Architekten, Bauingenieure, Fachingenieure der Technischen Gebäudeausrüstung, Mitarbeiter des technischen Gebäudemanagements in Unternehmen.

Nutzen

In der von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) anerkannten Fachfortbildung „Effizienz­hausplaner/-baubegleiter wird das notwendige Fachwissen vermittelt, um Wohngebäude energieeffizient zu planen sowie bestehende Gebäude entsprechend zu sanieren und damit den Nachweis für die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste zu erlangen.

Zugangsvoraussetzungen

Grundqualifikation lt. EnEV:

Berufsqualifizierender Hochschulabschluss in den Fachrichtungen Architektur, Hochbau, Bauingenieurwesen, Technische Gebäudeausrüstung, Physik, Bauphysik, Maschinenbau oder Elektrotechnik sowie einer anderen technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung mit einem Ausbildungsschwerpunkt in einem der oben genannten Gebiete.

Für die Teilnahme der anderen Berufsgruppen wie Handwerker, Innenarchitekten, staatlich geprüfte und anerkannte Techniker gilt für die Zusatzqualifikation ein erhöhter Weiterbildungsumfang zur Erweiterung der Grundlagenkenntnisse (210 UE pro Modul, 280 UE für beide Module). Dieser zusätzliche Stundenaufwand muss an einer externen Einrichtung absolviert werden.

Aus dem Inhalt

VARIANTE 1: Grundmodul (52 UE – Ergänzung zum zertifizierten Passivhausplaner)

1. Rechtliche Grundlagen

2. Gebäudehülle in Neubau und Bestand

  • Energetische Grundlagen
  • Dämmungen
  • Wärmebrücken erkennen, bewerten, berechnen

3. Anlagentechnik und erneuerbare Energien in Neubau und Bestand

  • Heizung
  • Lüftung

4. Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit

  • Energieausweis und Fördermöglichkeiten
  • Förderung
  • Softwareprogramme für die energetische Bewertung von Wohngebäuden
  • Ausstellen von Energieausweisen für ein KfW-Effizienzhaus als öffentlich rechtlicher Nachweis
  • KFW-förderspezifische Details
  • Projektbericht Planung / Baubegleitungsdokumentation eines KfW-Effizienzhauses
  • Anwendung der DIN V 18599 mit Software, Abgrenzung 18599 und 4108/4701

5. Planung/Baubegleitung

  • Planung / Ausführung luftdichter Gebäude
  • Ausschreibung und Vergabe
  • Baubegleitung / Qualitätssicherung
  • Detaillierung Baubegleitung Neubau, Sanierung 

VARIANTE 2: Grundmodul (52 UE) + Aufsatzmodul A (18 UE) (Ergänzung zur Fachfortbildung Sachverständiger für Energieeffizienz von Gebäuden 
(oder gleichwertig)

Inhalte Aufsatzmodul A

3. Anlagentechnik und erneuerbare Energien in Neubau und Bestand (Vertiefung) Anlagentechnik – einfach und leicht verständlich

  • Bewertung von Bestandsanlagen

  • Überwachung und Beurteilung von Anlagen
  • 
Entwicklung von Anlagen

  • Beispiele, Visualisierungen, Übungen

5. Planung/Baubegleitung (Vertiefung)
Rechts- und Versicherungsfragen bei energieeffizienter Planung / EnEV 2016

  • 
Teil 1: EnEV & Mängelhaftung, Rechtsfragen bei Umsetzung der EnEV

  • Teil 2: Die Berufshaftpflichtversicherung für den Energieberater

VARIANTE 3: Grundmodul (52 UE) + Aufsatzmodul A (18 UE) + Aufsatzmodul B (max. 10 UE)

Inhalte Aufsatzmodul B

3. Anlagentechnik und erneuerbare Energien in Neubau und Bestand (Vertiefung)

VARIANTE 4: Modul Planung und Beratung + Ergänzungsmodul Energieberatung (Gesamtumfang 136 UE)

Dozent

Architekten, Fachingenieure mit umfangreichen Erfahrungen im energieeffzienten Bauen und Sanieren sowie Rechtsanwälte.

Prüfungsleistungen

Variante 1: Klausur

Variante 2: Klausur

Variante 3: Klausur

Variante 4: Klausur + Belegarbeit + Mündliche Abschlussprüfung

Abschluss

Effizienzhaus-Planer und -Baubegleiter für Wohngebäude (EIPOS)