Energetische Inspektion von Klimaanlagen nach § 12 EneV

Tagesseminar

Webcode: UDS236

Ziel

Das zweitätige Seminar besteht aus Theorie zur Erläuterung der EnEV speziell des § 12, einem Software-Anwender-Training und einem praktischen Messtraining an realen Lüftungs-Klimaanlagen.

Anhand von Praxisbeispielen wird ein Überblick über die tatsächlichen Abläufe bei einer Inspektion vermittelt. Bei der Software-Schulung wird die Anwendung einer vom Bauministerium akzeptierten Software im Detail erklärt. Zum Training ist eine zugelassene Firma vor Ort, um die Einarbeitung in das Programm zu begleiten. Dafür werden Laptops mit der Testsoftware zur Verfügung gestellt.

Für das Thema Messtechnik, welches ein wichtiges Bindeglied in der Erstellung des Berichtes zur Inspektion darstellt, wird eine Messgerätefirma die Vorgehensweise an Hand von praktischen Durchführungen an einer Lüftungs-Klimaanlage erläutern. Die Teilnehmer werden dann die Messungen selbstständig unter Aufsicht durchführen. Mit diesem Seminar ist es möglich, die Durchführung der Energetischen Inspektion selbstständig auszuführen.

Zielgruppe

Planer von RLT-Anlagen, Sachverständige aus den Gewerken Heizung, Lüftung, Klimatechnik, FM-Firmen, RLT-Anlagenbauer, Generalunternehmen, Wartungsfirmen aus dem HLK-Gewerken.

Zugangsvoraussetzungen

Inspektionen dürfen nur von fachkundigen Personen durchgeführt werden. Fachkundig sind:

  1. Personen mit berufsqualifizierendem Hochschulabschluss in den Fachrichtungen Versorgungstechnik oder TGA mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung
  2. Personen mit berufsqualifizierendem Hochschulabschluss in

a) den Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik, Bauingenieurwesen oder
b) einer anderen technischen Fachrichtung mit einem Ausbildungsschwerpunkt bei der Versorgungstechnik

oder TGA mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung.

Aus dem Inhalt

1. Tag

  • Regelwerk zur energetischen Inspektion im Überblick / Europäisch, Deutsch (DIN, EnEG)
  • Anforderungen an die Inspektion gemäß §12
  • Technische Anlagen und Komponenten von Lüftungs- und Klimaanlagen
  • Praxisbeispiele von durchgeführten Inspektionen nach §12 EnEV
  • Theoretische Grundlagen für die Messtechnische Erfassung der erforderlichen Werte

2. Tag

  • Vorgehensweise bei der Beurteilung der Klimaanlage anhand der Software
  • Praxisübung am Rechner
  • Praxistests an realen Lüftungs- und Klimaanlagen
  • Umgang mit der Messtechnik
  • Beurteilung von den Messwerten; Darstellung und Erklärung der Schnittstellen zwischen der Software und der Messtechnik
  • Darstellung der Messwerte in der Software und Erstellung eines Testberichtes
Dozent

Dipl.-Ing. Claus Treppte
selbständig im EHA-Institut: Beratung, Gutachten, Planung, Objektüberwachung Bereich TGA im In- und Ausland; Mitglied in DESAG (Sachverständigengesellschaft)/BWA (Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft)

Wilhelm Koch
Versorgungstechniker, Firma Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, ETU, in der Entwicklung (Technische Ausarbeitun-gen für die Anwendersoftware); Leiter der Qualitätssicherung, VDI 3805; Dozent für Klima- und Lüftungs-Check

Bernd Bornemann
Handwerksmeister, Wöhler Technik GmbH, Bad Wünnenberg

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung

Zusätzliche Informationen

dena: Das Seminar wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 4 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) und 8 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand) angerechnet.