Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ein Unternehmen der TUDAG Technische Universität Dresden AG


Energieberater für Baudenkmale (modular)

Modulares Angebot


Product Code: M_EBBD

Nutzen

Zur Qualitätssicherung und Überprüfung der Fachkenntnisse der in der Erstliste eingetragenen Sachverständigen ist alle drei Jahre eine Verlängerung der Anerkennung und des Listeneintrags notwendig.

Nachzuweisen ist die erfolgreiche Teilnahme an Fortbildungen im Umfang von mindestens 16 Unterrichtseinheiten aus dem Zeitraum seit der letzten Anerkennung als Sachverständiger.

Dabei müssen sich die Inhalte auf 8 UE Energieberatung und 8 UE Bereich Denkmal beziehen.

Eine modulare Teilnahme an ausgewiesenen Seminaren der Fachfortbildung „Energieberater für Baudenkmale“ ist dafür möglich und wird mit einer Teilnahmebescheinigung bestätigt.

Zugangsvoraussetzungen

Sachverständige für Energieeffizienz (EIPOS), Architekten, Ingenieure (Bau- und TGA-Ingenieure), Bauphysiker mit Erfahrungen oder Weiterbildungen in der Denkmalpflege

Aus dem Inhalt

Aus folgenden Themen können Sie sich Ihre Seminare zusammenstellen:

SEMINAR 1:
Möglichkeiten der Förderung, Rechtliche Rahmenbedingungen, Ganzheitliche Betrachtungsweise

  • Gesetze, Verordnungen, Richtlinien
  • Förderprogramme für Baudenkmale
  • Steuerliche Vergünstigungen
  • Standortbezogene Merkmale
  • Lebenszyklusbetrachtung
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Umfang: 9 UE

SEMINAR 2:
Bestandsbewertung und bauphysikalische Anamnese I

  • Materialien, Bauteile, Anlagentechnik
  • Feuchteschutz
  • Luftwechsel
  • Bauliche Maßnahmen, Bautechnik

Umfang: 8 UE

SEMINAR 3:
Workshop Wärmebrückenberechnung und -simulation

  • Typische Wärmebrücken an historischen Konstruktionen
  • Training der softwaregestützten Berechnung und Simulation von Wärmebrücken an historischen Konstruktionen
  • Baukonstruktive Detaillösungen zur energetischen Verbesserung der Wärmebrücken
  • Praxistipps zur Bauausführung und zur Qualitätssicherung der energetischen Verbesserungen

Umfang: 8 UE

SEMINAR 4:
Denkmalpflegerisches Planungs- und Instandsetzungskonzept

  • Konzepterstellung
  • Grundsätze altbaugerechter Planung
  • Aufbau und Struktur des Beratungsberichtes
  • Fallstudie zu energetischen Beurteilung eines Baudenkmals

Umfang: 8 UE

SEMINAR 5:
Bestandsbewertung und bauphysikalische Anamnese III

  • Werkstoffe und -kombinationen im Bestand
  • Mechanische, chemische und biogene Schäden
  • Tauwasserausfall
  • Schimmel und mikrobieller Befall
  • Bauschäden infolge Konvektion, durch Innendämmung und bei Fachwerkkonstruktionen
  • Aufsteigende Feuchte, Salzbelastung

Umfang: 8 UE

SEMINAR 6:
Bestandsbewertung und bauphysikalische Anamnese II/
Baubegleitung/Qualitätssicherung I

  • Nutzungsanforderungen und Nutzerverhalten
  • Bauliche Maßnahmen / Bautechnik
  • Nutzungsanforderungen und Gebäudebeanspruchungen
  • Berechnungsmöglichkeiten und -modelle
  • Kommunikation mit Behörden und Fachplanern vor Ort, Termine

Umfang: 8 UE

SEMINAR 7:
Anlagentechnische Maßnahmen, Haustechnik/Berechnungsmöglichkeiten und -modelle

  • Heizung und Warmwasserbereitung
  • Lüftung
  • Beleuchtung und Verschattung
  • Leitungs- und Trassenführung
  • Wärmeübergabe
  • Einsatz erneuerbarer Energien
  • Wärmebrückenberechnung

Umfang: 8 UE

SEMINAR 8:
Baubegleitung/Qualitätssicherung II

  • Inhalt und Ablauf einer qualifizierten denkmalgerechten Baubegleitung
  • Überprüfung und Dokumentation von Ausführungsdetails und der Gesamtmaßnahme

Umfang: 8 UE

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung

Zusätzliche Informationen

Bei Buchung von mehreren Seminaren ist eine Rabattierung auf Anfrage möglich.