Funktionserhalt im Brandfall– richtig planen – frühzeitig koordinieren

Seminar

Webcode: UDS296

Ziel

Sicherheitstechnische Anlagen müssen für den Brandfall durch elektrische Leitungsanlagen mit Funktionserhalt versorgt werden, denn nur so ist – in Kombination mit einer Sicherheitsstromversorgung – die Schutzwirkung gewährleistet. Konkretisiert werden die Anforderungen dazu durch die Landesbauordnungen, Sonderbauvorschriften und Technischen Baubestimmungen.

Bei der Planung und Errichtung von Leitungsanlagen mit Funktionserhalt ergeben sich zahlreiche Schnittstellen zwischen baulichen und anlagentechnischen Brandschutz. Der Architekt hat hier bereits in der Entwurfsplanung die Kernkompetenz und -aufgabe als Koordinator der Fachplanungen. Die Ergebnisse muss er frühzeitig bzgl. des notwenigen Platzbedarfs bei Schächten, Unterdecken und Systemböden sowie die Anordnung und Dimensionierung von Bauteilen in seinem Gebäudeentwurf berücksichtigen – spätere Korrekturen sind schwierig, zeitaufwendig, kostenintensiv.

Kompakt und anschaulich werden im Online-Seminar die wichtigsten Punkte zum Funktionserhalt von elektrischen Leitungsanlagen im Brandfall erläutert und praxisrelevante Hinweise für Planung, Ausführung und Abnahme gegeben.

Aus dem Inhalt

Funktionserhalt elektrischer Leitungsanlagen im Brandfall
Erfordernis, Dauer und mögliche Erleichterungen, gesetzliche Grundlagen (z.B. Technische Baubestimmungen, MLAR)

Prüfungen von elektrischen Leitungsanlagen mit Funktionserhalt
Virtueller Blick in einen Prüfofen und die Leitungsanlagen nach einer Prüfung öffnet die Augen

Anforderungen an hochbauliche und haustechnische Planung

  • Grundsatzentscheidungen im Entwurf: bauliche Trennung (Unterdecke, Kanäle) oder Kabel-Beschaffenheit? Norm- oder Sonderkonstruktionen?
  • Auswirkungen der Planungsentscheidungen für die spätere Installation

Aufgaben des Architekten und der Fachplaner
Vielfältige Schnittstellen zwischen Hochbau und Funktionserhalt, Planungsaufgaben, Koordination der Fachplanungen – jeweils mit Lösungen und Beispielen aus der Praxis

Typische Abweichungen und Ausführungsfehler an Praxisbeispielen
Typische „Stolperdrähte“ auf der Baustelle und fachgerechte Lösungen

Dozent

Dipl.-Ing. Karl-Olaf Kaiser
Brandschutzconsultant, Fachreferent & Autor für Brandschutz, Frankfurt am Main

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung