Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ein Unternehmen der TUDAG Technische Universität Dresden AG


Gebäudetechnischer Brandschutz - Basics für Planer und Ausführende

Tagesseminar


Product Code: UDS193

Ziel

Der Installationsgrad moderner Gebäude nimmt immer mehr zu. Kaum ein anderer Bereich ist kom-plexer und Gewerke übergreifender bzw. wirken sich nachträgliche Änderungen so gravierend und di-rekt auf die Brandschutzplanung aus wie die Gebäudetechnik. Architekten und Ausführende sehen sich zudem häufigen Änderungen in Gesetzen, Normen und technischen Regeln sowie einer hohen Anzahl an Bauprodukten und deren Verwendungsmöglichkeiten gegenüber. Für Planer aber auch für Ausführende sind deshalb solide Grundkenntnisse des Brandschutzes bei der technischen Gebäude-ausrüstung ein Muss, um schutzzielorientiert und Gewerke übergreifend arbeiten zu können.

Einsteiger in das Thema Brandschutz erhalten in diesem Seminar einen Überblick über die aktuelle Gesetzeslage und die wichtigsten technischen Baubestimmungen. An typischen Beispielen aus der Praxis werden häufige Planungs- und Ausführungssituationen erläutert und aufgezeigt, wo brand-schutztechnische Stolperstellen sind.

Zielgruppe

Das eintägige Update-Seminar wendet sich an Fachplaner und Sachverständige im vorbeugenden Brandschutz sowie Brandschutzingenieure, Brandschutztechniker, Fachbauleiter sowie Mitarbeiter aus Bauaufsichts- und Arbeitsschutzbehörden.

Aus dem Inhalt

Basics aus der Muster-Leitungs- und Muster-Lüftungsanlagenrichtlinie (Anwendungsbereich, Erleichterungen, Abweichungen, Möglichkeiten und Grenzen)

  • zur Verlegung von Leitungs- und Lüftungsanlagen in Flucht- und Rettungswegen
  • zur Abschottung von Leitungs- und Lüftungsdurchführungen durch raumab-schließende Bauteile
  • zur Verlegung von Rohrleitungen und Lüftungsleitungen in Installationsschächten und –kanälen
  • an den Funktionserhalt von elektrischen Leitungsanlagen im Brandfall sowie zur Sicherheitsbeleuchtung und Sicherheitsstromversorgung

Schnittstellen und Koordination der Gewerke Heizung, Lüftung, Klima, Sa-nitär, Elektro und Trockenbau

Prinzipien für die Brandschutzdokumentation

Anwendungsbeispiele

  • Abstandsregelungen und Umsetzung auf der Baustelle
  • Befestigung von Rohrleitungen mit Brandschutzanforderungen
  • Einbau und Betrieb von Brandschutzklappen im Massivbau sowie in Trocken-baukonstruktionen
  • gemeinsame Belegung von Durchbrüchen bei hoher Installationsdichte
  • Abweichung von Verwendbarkeitsnachweisen

Besichtigung von Einbausituationen in Gebäuden oder am Modell

Dozent

Christian Benz
Sachverständiger für gebäudetechnischen Brandschutz (EIPOS), cb Consult - Beratungsbüro für gebäudetechnischen Brandschutz, Wuppertal

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung

Zusätzliche Informationen

Dieses Seminar ist auch als Fortbildung für Brandschutzbeauftragte im Sinne der Richtlinie 'Brandschutzbeauftragte' vfdb 12-09-01:2014-08 (03) geeignet.