Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ein Unternehmen der TUDAG Technische Universität Dresden AG


Immobilien-Projektentwicklung – Nachhaltigkeit in Bestand und Neubau

Fachfortbildung


Product Code: IPE

Ziel

Selten war der Markt für Immobilien-Projektentwicklungen so spannend wie derzeit. Niedrige Zinsen, Inflationsangst und der Mangel an alternativen Anlagemöglichkeiten haben das Interesse an Investments in Immobilien deutlich steigen lassen und versprechen attraktive Renditen für Developer. Auf der anderen Seite stehen Projektentwickler durch geänderte Finanzierungsbedingungen, demografischen Wandel und Klimaschutzbestimmungen vor neuen Herausforderungen und machen ein Umdenken sowie innovative Lösungskonzepte für nachhaltige Projektentwicklungen erforderlich. Neben der klassischen Entwicklung von Neubauprojekten wird die Projektentwicklung im Bestand in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Der Mangel an geeigneten Bauflächen, städtebauliche Vorgaben aber auch wirtschaftliche Überlegungen machen das Redevelopment bzw. die Revitalisierung bestehender Immobilien zu einer der wichtigsten Zukunftsaufgaben der Immobilienwirtschaft.

Der Immobilien-Projektentwickler erbringt komplexe Leistungen, die insbesondere technisches und wirtschaftliches Fachwissen voraussetzen und wird nicht umsonst häufig als Königsdisziplin der Immobilienwirtschaft bezeichnet. Die Entwicklung bestehender Immobilien stellt gegenüber der Neubauentwicklung besondere Anforderungen an den Immobilien-Projektentwickler.

Dem Bedarf an entsprechend hochqualifizierten und versierten Spezialisten trägt die Fachfortbildung Immobilien-Projektentwicklung Rechnung, indem sowohl die spezifische Fachkompetenz eines Projektentwicklers als auch interdisziplinäre Handlungs- und Planungskompetenz vermittelt werden.
Der erfolgreiche Abschluss der Fachfortbildung mit dem Zertifikat “Immobilien-Projektentwickler (EIPOS)“ ist ein Beleg für Fach- und Führungskompetenz in der Planung und Entwicklung von Immobilien.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus:

  • Projektentwicklungsgesellschaften
  • Projektsteuerungsgesellschaften
  • Bauträgern
  • Fachplanungs- und Architekturbüros
  • Wohnungsbaugesellschaften
  • Immobilien-Managementgesellschaften
  • Beratungsunternehmen
  • Einrichtungen der öffentlichen Hand
  • Bau- und Immobilienunternehmen
  • Trägern im sozialen Bereich

Zugangsvoraussetzungen

Akademischer Abschluss (Uni/FH) in den Fachrichtungen Rechts-, Wirtschaftswissenschaften, Bauingenieurwesen, Architektur oder einschlägiger Berufsabschluss und mehrjährige
Berufserfahrung in der Bau- und Immobilienwirtschaft 

Aus dem Inhalt

Grundlagen Immobilien-Projektentwicklung

  • Konzeption von Immobilienprojekten
  • Immobilienresearch – von der Markt- zur Standortanalyse

Gesetzliche Rahmenbedingungen in der Projektentwicklung

  • Bauplanungs- und Bauordnungsrecht
  • Projektorganisation und Verträge in der Projektentwicklung (Schwerpunkt Bau- und Architektenvertrag)

Bewertung der wirtschaftlichen Machbarkeit

  • Wertermittlung in der Projektentwicklung
  • Risikobewertung und -management
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Finanzierung und Rating von Immobilienprojekten

Von der Theorie zur Praxis

  • Projektentwicklung im Bestand
  • Entwicklung von Büro- und Wohnimmobilien
  • Entwicklung von Handels- und Logistikimmobilien

Prüfungsleistungen

  • Klausur
  • Belegarbeit
  • mündliche Abschlussprüfung 

Abschluss

Immobilien-Projektentwickler (EIPOS)