Online-Seminar-Reihe: Betrieblicher Brandschutz – Praxisfragen & Anwendung - Modul 2

Seminar

Webcode: OBS2

Ziel
Modul 2: Fluchtwege und Notausgänge – ASR A 2.3 in der Praxis

Fluchtwege und Notausgänge müssen sich in Anzahl, Anordnung und Abmessung nach der Nutzung, der Einrichtung und den Abmessungen der Arbeitsstätte sowie nach der höchstmöglichen Anzahl der dort anwesenden Personen richten. Die ASR A 2.3 konkretisiert die Anforderungen an das Einrichten und Betreiben von Fluchtwegen und Notausgänge des Punktes 2.3 des Anhangs der Arbeitsstättenverordnung, um im Gefahrenfall das sichere Verlassen einer Arbeitsstätte zu gewährleisten.

Sie erlernen die Zielsetzung (Schutzziele) des Einrichtens und Betreibens von Fluchtwegen und Notausgängen, üben die Anwendung der ASR A 2.3 an Praxisbeispielen und besprechen die Integration in Brandschutzkonzepte kennen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fachplaner und Sachverständige im Brandschutz, sowie Brandschutzbeauftragte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit sowie Mitarbeiter von Brandschutzfachfirmen, die bei der Planung und Einrichtung von Fluchtwegen in Arbeitsstätten beraten.

Aus dem Inhalt
  • Gesetzliche Grundlagen
    Schutzziele aus ArbSchG und Anforderungen aus ArbStättV

  • Anwendung der ASR A 2.3
    Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten nach dem Stand der Technik (Vermutungswirkung)

  • Grundanforderungen an Fluchtwege
    Auswahl, Anzahl, Abmessungen und Anordnung, sowie Treppen, Türen und Tore in Fluchtwegen am Praxisbeispiel

  • Besonderheiten
    Gefangene Räume, Rettungsgeräte der Feuerwehr, Gefahrstofflager und elektr. Betriebsräume

  • Begründete Abweichungen von der ASR A 2.3
    Gefährdungsbeurteilung mit Praxisbeispielen

Dozent

Lars Oliver Laschinsky
Fachlehrer im techn. Ausbildungsdienst für Brand- und Explosionsschutz, 1. Vorsitzender des VBBD e.V.

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung