Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ein Unternehmen der TUDAG Technische Universität Dresden AG


Sachverständiger für Energieeffizienz von Gebäuden

Fachfortbildung


Product Code: EEG

Ziel

Beim Bau, Verkauf oder bei der Vermietung von Wohn- und Nichtwohngebäuden dem Eigentümer bzw. dem potenziellen Käufer oder Mieter ein Ausweis über die Gesamtenergieeffizienz zu übergeben. Der Energieausweis dokumentiert die energetische Qualität von Gebäuden und gibt
konkrete Modernisierungsempfehlungen. Als Instrument für mehr Markttransparenz auf dem Immobilienmarkt motiviert der Energieausweis zu Investitionen in die Sanierung.

Leider ist der Energieausweis allein nicht aussagekräftig genug – bedingt auch durch die unterschiedlichen Berechnungsverfahren. Erst mit einer fachkundigen und qualifizierten Gebäudeenergieberatung werden Mieter, Erwerber und Eigentümer in die Lage versetzt, Miet-, Kauf- und Modernisierungsentscheidungen zu treffen.

Die berufsbegleitende Fachfortbildung vermittelt Kriterien zur gesamtheitlichen energetischen Beurteilung von Gebäuden auf Grundlage der gültigen EnEV und DIN V 18599, zeigt Verfahren und Instrumente zur Anwendung energieeffizienter Systeme in Verbindung mit dem Einsatz regenerativer Energien auf und unterstützt künftige qualifizierte Beratungstätigkeit.

Zielgruppe

Architekten, Bauingenieure, TGA-Ingenieure, Mitarbeiter des technischen Gebäudemanagements in Unternehmen.

Nutzen

Die Fachfortbildung ist als einschlägige Weiterbildungsmaßnahme für die Zulassung der Bundesförderprogramms „Vor-Ort-Beratung“ des BAFA und der „Expertendatenbank energieeffizientes Bauen und Sanieren“ – Modul „Beratung“ der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) anerkannt.

Zugangsvoraussetzungen

Akademischer Abschluss (Uni/FH) in Fachrichtung Bauwesen, Architektur oder Technische Gebäudeausrüstung oder akademischer Abschluss in einer anderen Ingenieurdisziplin und Berufserfahrung in der Bauwirtschaft/Gebäudetechnik. Individuelle Prüfung für die BAFA-Listung notwendig.

Aus dem Inhalt

Rechtliche Grundlagen

  • Aktuelle Normen, Verordnungen und Gesetze  
  • DIN V 18599 – Energetische Bewertung von Gebäuden – Inhalte und Berechnungsverfahren

Gebäudehülle in Neubau und Bestand

  • Energetische Grundlagen (Übersicht energetischer Standards, Grundlagenermittlung, Bauphysik, Bauklimatik)
  • Bestandsaufnahme und Zustandsbewertung (Grundlagenermittlung-Bauzustandsbewertung, Gebäude- und Raumklimadiagnostik)
  • Dämmstoffe und Ausführung von Dämmmaßnahmen

Anlagentechnik und erneuerbare Energien in Neubau und Bestand

  • Thermische Solaranlagen und Photovoltaikanlagen
  • Heizsysteme
  • Lüftungs- und Klimatisierungssysteme
  • Gebäudesystemtechnik/Gebäudeautomation

Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit

  • Energieausweis und Fördermöglichkeiten (Bundes-Fördermöglichkeiten für Gebäude-Energieeffizienz, Überblick über am Markt angebotene Softwareprogramme für den Einsatz für die Vor-Ort-Beratung, Ausstellen von Energieausweisen und Erstellen von Modernisierungsempfehlungen)
  • Beratungskompetenzen
  • Entwicklung von Energiekonzepten mit wirtschaftlicher Bewertung (Methodisches Vorgehen der Konzepterarbeitung von der Bedarfsermittlung bis zur Betriebsführung, Energetische Bewertung, Wirtschaftliche Bewertung)

Planung/Baubegleitung

  • Lichtsysteme
  • Elektrotechnik

Energetische Sanierungsumsetzungen (Praxisübung)

  • Grundlagen
  • Bearbeitung der BAFA-Checkliste
  • Gutachtentraining

Dozent

Sachverständige und Fachingenieure

Prüfungsleistungen

  • eine Klausur (90 min)
  • schriftliche Belegarbeit
  • mündliche Abschlussprüfung (Verteidigung der Belegarbeit)

Abschluss

Sachverständiger für Energieeffizienz von Gebäuden (EIPOS)