Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ein Unternehmen der TUDAG Technische Universität Dresden AG


Sachverständiger für Immobilienbewertung – Stufe II

Fachfortbildung


Product Code: WE2

Ziel

Die Fachfortbildung Sachverständiger für Immobilienbewertung – Stufe II baut auf der Stufe I auf und erweitert das vorhandene Wissen um zusätzliche komplexe Bewertungsaspekte. Das Beherrschen der Wertermittlungsverfahren nach der ImmoWertV sowie der Anforderungen an Sachverständige und Wertgutachten wird dabei vorausgesetzt.


Themenschwerpunkte in der Stufe II sind Bewertungsfragen zu Sonderimmobilien, speziellen Wertermittlungsanlässen sowie zu bodenrechtlichen Besonderheiten. Dazu erlangen die Teilnehmer detaillierte Kenntnisse für die Lösung derartiger komplexer Bewertungsfälle. Es werden rechtliche, bauliche, immobilien- und finanzwirtschaftliche Zusammenhänge an konkreten Bewertungsbeispielen dargestellt und Bewertungsfälle im Teilnehmerkreis trainiert. Die Fachfortbildung bietet damit wichtiges Know-how für die hauptberufliche Sachverständigentätigkeit.

Zielgruppe

Immobiliensachverständige, Architekten und Bauingenieure, Vermessungsingenieure, Bauträger und Projektentwickler, Betriebs- und Volkswirte, Fachwirte der Wohnungs- und Grundstückswirtschaft, Makler sowie Bankfachleute mit Kenntnissen in der Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken.

Nutzen

Die Stufe II ist geeignet, das üblicherweise für eine öffentliche Bestellung und Vereidigung bzw. Zertifizierung nach DIN EN ISO 17024 nachzuweisende Fachwissen zu ergänzen.

Zugangsvoraussetzungen

Der erfolgreiche Abschluss der Fachfortbildung Sachverständiger für Immobilienbewertung – Stufe I oder einer vergleichbare Qualifikation werden vorausgesetzt.

Aus dem Inhalt

Herleitung ausgewählter Markt- und Objektdaten

  • Bemessung von Zu- und Abschlägen bei Verkehrswert- und Mietwertgutachten, Marktanpassungsfaktoren
  • Häufige Fehler in Gutachten und Plausibilitätskontrollen für Wertermittlungsergebnisse

Verfahren zur Ermittlung sanierungsbedingter Bodenwerterhöhungen

Bewertung von Sozialimmobilien

  • Betreutes Wohnen, Alten- und Pflegeheimen
  • Krankenhäuser und Kliniken

Bewertung von Objekten nach der Umsatzpacht und Managementimmobilien

  • Hotels und Gaststätten
  • Freizeitimmobilien
  • Einzelhandelsimmobilien
  • Industrieimmobilien
  • Bewertung von innerstädtischem Nutzungs-Mix

Bewertung von Erbbaurechten

Bewertung landwirtschaftlich genutzter Grundstücke

Besonderheiten bei der Wertermittlung im Rahmen der Zwangsversteigerung von Immobilien

Wertermittlungen bei Ehescheidungen und Erbauseinandersetzungen

Rechtliche Rahmenbedingungen für die Beleihung von Immobilien

Mietwertgutachten

Bewertung von Altlasten

Bewertung von Immobilien-Portfolios

Internationale Bewertungsverfahren nach Red Book

  • DCF-Verfahren
  • Investmentmethode

Dozent

Öffentlich bestellte und vereidigte oder zertifizierte Bewertungs- und Bausachverständige, Juristen und Bankfachleute.

Prüfungsleistungen

  • zwei Klausuren
  • schriftliche Belegarbeit (Wertermittlungsgutachten in Hausarbeit)
  • mündliche Abschlussprüfung (Verteidigung der Belegarbeit)

Abschluss

Geprüfter Sachverständiger für Immobilienbewertung (EIPOS)