Sicherer Umgang mit Abweichungen im gebäudetechnischen Brandschutz

Tagesseminar

Webcode: UDS278

Ziel

Bei baurechtlichen Abweichungen handelt es sich in der Regel um projektspezifische Abweichungen
bedingt durch vorhandene Rahmenbedingungen, abweichende Ausführungen oder die individuelle
Nutzung eines Gebäudes. Mit der neuen MBO 2016, der „Verwaltungsvorschrift MVV TB“ und europäischen Verwendbarkeitsnachweisen sind veränderte Anforderungen an die Nachweisführung entstanden.


Es ist wichtig, die Modalitäten der Nachweisführung und Dokumentation korrekt einzuhalten, da Fehler im Umgang mit Abweichungen im Schadenfall zu schweren haftungs- und strafrechtliche Konsequenzen führen können.


In allen Gewerken des gebäudetechnischen Brandschutzes können mehrere Abweichungstatbestände
einzeln oder in Kombination vorkommen. Es gilt daher, angemessene und sachgerechte Lösungen zu
erarbeiten und die Gleichwertigkeit der Schutzzielerfüllung nachzuweisen.

Es ist ausdrücklich erwünscht, aktuelle Fragestellungen aus dem Tätigkeitsgebiet der Teilnehmer mitzubrin-gen und zur Diskussion zu stellen.

 

 

Aus dem Inhalt

Grundlage MBO 2016 und „Verwaltungsvorschrift MVV TB 2019“ §85a als Ersatz für die Bauregelliste/Liste technische Baubestimmungen und die Einstufung der euro-päischen Verwendbarkeitsnachweise
 
Baurechtliche Abweichungen – Arten

  • Abweichungen vom materiellen Bauordnungsrecht (BauO bzw. SonderbauVO) und von Eingeführten Technischen Baubestimmungen
  • (wesentliche und nichtwesentliche) Abweichung von Verwendbarkeitsnachweisen bei Bauarten und Bauprodukten
  • Abweichungen von technischen Baubestimmungen


Abweichungsprozedere und Nachweisführung

  • Wer entscheidet? Wer ist verantwortlich?

Argumentationshilfen und AbweichungsbeispieleDokumentation der baurechtlichen Abweichungen. Wie? Wann? Wer bekommt wel-che Information?Praxis-WorkshopBesprechen von Abweichungsbeispielen. Beispiele aus dem Teilnehmerkreis können im Vorfeld eingereicht werden.

 

Dozent

Dipl.-Ing. Manfred Lippe
öbuv Sachverständiger für baulichen und anlagentechnischen Brandschutz / für das Installateur-, Heizungsbauer- und Lüftungsbauerhandwerk, Mitglied der Projektgruppe Leitungsanlagen der ARGEBAU zur Erarbeitung der MLAR 2000 und 2005, Fachreferent und Autor, Krefeld

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung