Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ein Unternehmen der TUDAG Technische Universität Dresden AG


Simulation des Feuchteverhaltens von Baukonstruktionen, Dächern und Innendämmung

Intensivseminar


Product Code: UDS214

Ziel

Für die Begutachtung von Schäden durch mangelnden Wärme- und Feuchteschutz reichen die bisherigen Untersuchungs- und Rechenverfahren kaum noch aus und erfordern künftig fortgeschrittenere Prüf- und Untersuchungsmethoden, um sichere Diagnosen und Sanierungsempfehlungen geben zu können. Auch in der Planung genügen herkömmliche Verfahren mit all ihren Unzulänglichkeiten oft nicht mehr den Anforderungen.
Immer wichtiger werden deshalb hygrothermische Bauteilsimulationen. Als relevante Norm gilt die DIN 4108, welche in ihrer derzeitigen Überarbeitung diese Simulation zum Bestandteil hat und in Ihrer zukünftigen Form die Simulation weitaus stärker beinhalten wird. Etwas konkretere Hilfestellungen zu hygrothermischen Simulationsberechnungen geben derzeit nur die Merkblätter des WTA-Referats 6.
Das Anliegen des Intensivseminars ist es, einen Einstieg in das spezielle Gebiet hygrothermischer Simulationen anhand von praxisorientierten Übungen in relevanten Detailbereichen zu ermöglichen, den Umgang mit der Software näher zu bringen und anschließend auch die Ergebnisse bewerten und entsprechende Maßnahmen vorschlagen zu können.
Die dafür notwendige Software „DELPHIN“ wird (für die Dauer des Kurses sowie noch zwei weitere Monate) zur Verfügung gestellt.

Zielgruppe

Ingenieure, Architekten und Sachverständige aus Bauplanung, Statik, Energieberatung sowie Sachverständigenbüros mit grundlegenden Kenntnissen zum Wärme- und Feuchteschutz

Aus dem Inhalt

    •    Hygrothermische Simulation – Grundlagen
    •    Einführung in Delphin
    •    Feuchteschäden / Schadensbeurteilung
    •    Materialkennwerte
    •    Klima
    •    Feuchteschäden / Schadensbeurteilung
    •    Feuchtetechnische Besonderheiten von Flachdächern
    •    Anschlussdetails mit Delphin (2 D)
    •    Feuchtetechnische Aspekte von Innendämmsysteme
    •    Anschlussdetails mit Delphin (2 D)
    •    Reporterstellung und Bewertung


Dozent

Dipl. Ing. U. Ruisinger: TU Dresden, Institut für Bauklimatik, wissenschaft-licher Mitarbeiter TU Dresden und der TU Graz und mit dem Schwerpunkt Hygrothermische Simulationen 


Dipl. Ing. Heiko Fechner: TU Dresden, Institut für Bauklimatik, wissenschaft-licher Mitarbeiter TU Dresden mit dem Schwerpunkt Hygrothermische Simulationen


Beide Dozenten sind unmittelbar an der Entwicklung der Software DELPHIN beteiligt.

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung