Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ein Unternehmen der TUDAG Technische Universität Dresden AG


Verstärkung von Stahlbetonbauwerken

Tagesseminar


Product Code: UDS60

Ziel

An bestehende Stahlbetonbauwerke werden heute Anforderungen gestellt, die bei der Errichtung nicht bekannt waren und somit auch statisch nicht berücksichtigt werden konnten. Neben der Anpassung an veränderte Nutzungen kommen beim Umbau bestehender Bauwerke meist auch geänderte Vorschriften und die Weiterentwicklung der anerkannten Regeln der Technik sowie Alterungs- und Abnutzungserscheinungen hinzu.
Das Verstärken von Stahlbetontragwerken ist eine bekannte Bauaufgabe mit stetig verbesserten Verfahren, um die Tragfähigkeit, die Gebrauchstauglichkeit, die Dauerhaftigkeit und/oder das Ermüdungsverhalten zu verbessern oder wiederherzustellen.
Für die Anpassung der tragenden Bausubstanz stehen bekannte und bewährte Verfahren, wie beispielsweise die Ergänzung der Zugzone mit Spritzbeton und Bewehrung oder das Aufkleben von Faserverbundkunststoffen oder Stahl zur Verfügung. Darüber hinaus wurden neue Verfahren, wie die Methode der Textilbetonverstärkung entwickelt, die sich auf dem Weg zur Praxisreife befinden.
Im Rahmen des Seminars werden insbesondere Ver-stärkungsverfahren zur Querschnittsergänzung, ihre Bemessung und geeignete Einsatzgebiete an Beispielen erläutert. In einer Gegenüberstellung werden zudem Einsatzmöglichkeiten und -grenzen der jeweiligen Verfahren aufgezeigt.

Zielgruppe

Sachverständige für Schäden im konstruktiven Ingenieurbau, Absolventen und Teilnehmer von EIPOS aus den Bereichen Bauwesen und Brandschutz, Sachverständige, Fachleute aus Architektur- und Ingenieurbüros, von Baubehörden, Bauunternehmen sowie Bauträgern.

Aus dem Inhalt

Grundlagen der Bauwerksverstärkung:

  • Verfahrensüberblick
  • Änderung statischer Systeme
  • Nachrechnung
  • Querschnittsergänzung
  • Ortbeton und Aufbeton
  • Spritzbeton und Bewehrung
  • Geklebte Lamellen aus CFK (extern und intern) und CF-Laminate
  • Stahllaschen und Stahlwinkel
  • Textilbeton und Carbonbeton

  • Externe Vorspannung

Bemessung und Konstruktionsbeispiele verschiedener Verstärkungsmaßnahmen

Einsatzmöglichkeiten und Einsatzgrenzen unter Berücksichtigung der baukonstruktiven und brandschutztechnischen Anforderungen

Hinweise zur Ausschreibung, Ausführung und Qualitätssicherung


Dozent

Dr.-Ing. Silvio Weiland 
ist promovierter Bauingenieur und als zertifizierter sachkundiger Planer und Tragwerksplaner  bei einem bauausführenden Unternehmen im Bereich Bauwerksverstärkung und -erhaltung im Massivbau tätig.


Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung