Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Ein Unternehmen der TUDAG Technische Universität Dresden AG


Verwendbarkeitsnachweise für Baustoffe, Bauprodukte und Bausätze

Tagesseminar


Product Code: UDS121

Ziel

Die Klassifizierung von Baustoffen, Bauteilen und Bauarten erfolgt in Deutschland nach DIN 4102. Allerdings wurde bereits 2002 im Zuge der Harmonisierung mit europäischem Recht die EU-Brandschutznorm EN 13501 veröffentlicht, die die nationale Norm ersetzen wird. 
Das europäische Klassifizierungssystem beinhaltet ein deutlich größeres Spektrum an Klassen und Kombinationen. So werden zusätzlich zum Brandverhalten weitere Parameter wie Rauchentwicklung und brennendes Abtropfen in Klassen eingeteilt. 



Für den Brandschutzplaner und -ausführenden ist es wichtig, sich mit dem europäischen Klassifizierungssystem vertraut zu machen. Er benötigt Kenntnisse darüber, wie die allgemeinen bauaufsichtlichen Anforderungen in europäische Klassen umgesetzt werden können.

Zielgruppe



Das Seminar wendet sich an Architekten, Bauingenieure, Brandschutzplaner, Mitarbeiter von Bauämtern und Brandschutzdienststellen und vermittelt umfassendes Wissen zum europäischen Klassifizierungssystem im Brandschutz. Ziel ist es, die korrekten Klassifizierungen für die häufigsten brandschutzrelevanten Bauteile, Bauarten und Sonderbauteile zu trainieren.

Aus dem Inhalt

Klassifizierung – national und europäisch


  • Bauordnung und Bauregelliste (Zusammenhang und Anwendung)

  • Klassifizierung von Baustoffen (Äquivalenztabelle)

  • Klassifizierung von Bauteilen

  • Beispiele: Bedachungen, Bodenbeläge, Außenwandbekleidungen

Verwendbarkeitsnachweise – national und europäisch


  • Nationale Verwendbarkeitsnachweise (AbZ, AbP, ZiE)

  • Europäische Verwendbarkeitsnachweise (CE-Kennzeichnung

  • Bauproduktenverordnung (Was ändert sich? Neue Begriffe?

Brandverhalten von Baustoffen


  • A1/A2 – Prüfung national und europäisch

  • B1/B2 Prüfung nach DIN 4102-1
  • Euroklassen B bis D (DIN EN 13823)

  • Euroklasse E (DIN ISO 11925-2)



Feuerwiderstandsfähigkeit von Bauteilen


  • Ablauf von Bränden und Brandmodelle
  • Klassifizierungsnorm 13501-2
  • Kriterien Tragfähigkeit, Standsicherheit, Raumabschluss, Wärmedämmung,
 weitere europäische Klassifizierungen
  • Anwendungsgrenzen der Brandprüfungen

  • Rauchdichtheit von Bauteilen

Dozent

Dipl.-Ing. Tanja Friedrich

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Dezernat „Brandverhalten von Bauteilen“ des Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen in Erwitte, stellv. Zertifizierungsstellenleiterin für Produkte nach ETAG 026 Zertifizierungsstellenleiterin für Produkte nach DIN EN 12101-2

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung

Zusätzliche Informationen

Dieses Seminar ist auch als Fortbildung für Brandschutzbeauftragte im Sinne der Richtlinie 'Brandschutzbeauftragte' vfdb 12-09-01:2014-08 (03) geeignet.