Brandschutz im modernen Holzbau

Tagesseminar

Webcode: UDS238

Ziel

Der moderne Holzbau überzeugt durch Energieeffizienz und Ästhetik im Neubau wie in der Bestandssanierung. In der Gebäudeklasse 4 sowie im Bau von Schulen und Kindertagesstätten steigt der Anteil an Holzgebäuden stetig. Bestehende Bedenken gegen die Erfüllung der Brandschutzanforderungen erweisen sich zunehmen als unbegründet.

Die Veröffentlichung der Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise (M-HFHHolzR) hat vor allem dem mehrgeschossigen Holzbau neue Impulse verliehen. Erste Bundesländer wie Baden-Württemberg und Hamburg lassen inzwischen die Verwendung von brennbaren Baustoffen für hochfeuerhemmende und sogar feuerbeständige Bauteile in ihren Landesbauordnungen zu. Damit dürfen auch Gebäude über 7 m Höhe in Massivholzbauweise ohne Brandschutzbekleidung errichtet werden.

Das Seminar behandelt die brandschutztechnischen Anforderungen an Holzbauten und deren Umsetzung im Brandschutzkonzept, insbesondere bei mehrgeschossigen Gebäuden und Aufstockungen. Hierbei werden die Regelungen der bauordnungsrechtlichen Vorschriften sowie der M-HFHHolzR erläutert und verschiedene Möglichkeiten der konstruktiven Ausbildung von Bauteilen, Anschlüssen und Durchführungen diskutiert und an Praxisbeispielen veranschaulicht.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Architekten und Bauingenieure und vermittelt die Grundlagen des Brandschutzes für Holzbauten und deren Umsetzung im Brandschutzkonzepte auf Basis der neuesten Regeln der Technik.

Aus dem Inhalt

Holzbau – Eine Einführung

  • Holzkonstruktionen
  • Fassadenbekleidungen aus Holz
  • Brandverhalten von Holz und Holzwerkstoffen
  • Holzverbindungen im Brandfall

Bauordnungsrechtliche Grundlagen – Brandschutznormung im Holzbau

  • M-HFHHolzR und aktuelle Entwicklungen
  • Landesbauordnungen

Brandschutztechnische Anforderungen nach M-HFHHolzR

  • Brandschutztechnisch wirksame Bekleidung
  • Konstruktive Ausbildung der Bauteile, Außenwand- und Fassadenkonstruktionen
  • Öffnungen in raumabschließenden Bauteilen, Installationsführungen

Konzeptansätze für mehrgeschossige Gebäude und Aufstockungen in Holzbauweise

  • Konzeption der Nutzungseinheiten
  • Rettungskonzept, Brandwände, Treppenräume, Maßnahmen für die Feuerwehr
  • Kompensation mittels anlagentechnischer Maßnahmen (Brandmeldesysteme, Löschanlagen)
  • Ausführung der Bauteilanschlüsse
  • Hinweise zum Genehmigungsverfahren
  • Brandschutz während der Bauphase

Aktuelle Beispiele moderner Holzbauten

  • mehrgeschossiges Bürogebäude, Staffelgeschoss in Holzbauweise
  • Schule in Holzbauweise
Dozent

Prof. Dr.-Ing. Björn Kampmeier
Professur Brandschutz und Baukonstruktion, Hochschule Magdeburg-Stendal

Prof. Dr.-Ing. Dirk Kruse
Sachverständiger für Brandschutz, Gifhorn

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung

Zusätzliche Informationen

Dieses Seminar ist auch als Fortbildung für Brandschutzbeauftragte im Sinne der Richtlinie 'Brandschutzbeauftragte' vfdb 12-09-01:2014-08 (03) geeignet.