Gebäudetechnik im Holzbau

Seminar

Webcode: UDS334

Ziel

Der stetig wachsende Anteil des Holzbaus im Baugeschehen stellt aufgrund neuer Materialien, deren Kombinationen und auch Verarbeitungstechnologien eine Herausforderung für Planende dar.

Während viele Neuerungen im Holzbau bereits in die Architekturplanung Einzug gefunden haben, hinkt die Gebäudetechnikplanung im Holzbau dieser Weiterentwicklung noch hinterher. TGA-Installationen können nicht wie im mineralischen Massivbau behandelt und geplant werden. Gerade der Schutz vor austretender Feuchtigkeit aber auch die Anfordernisse an eine verstärkte Vorfertigung bedingen Änderungen in der Leitungsführung wasserführender Rohrleitungen.

Zur Umsetzung dieser sind bereits Architektur-Planenden gefragt, die mit ihrer Planung den Grundstein für eine holzbauadäquate Gebäudetechnik-Planung legen und diese Planungsgrundsätze durch eine fachgerechte und vollständige Ausschreibung auch in die ÖBA überleiten müssen.

Zielgruppe
  • Architekten und Ingenieure aus der Bauplanung, Bauausführung oder dem Gebäudemanagement sowie aus Baubehörden,
  • Techniker, Bauleiter von General-  und Holzbauunternehmen,
  • Mitarbeiter von Bauträgern und
  • sonstige an der Thematik Interessierte.
Nutzen
  • Den Teilnehmenden aus dem Bereich Planung und Ausführung die Notwendigkeit der Anpassung gebäudetechnischer Installationen im Holzbau zu vermitteln.
  • Planungsgrundsätze und architektonische Gestaltungsrichtlinien für eine holzbauadäquate Gebäudetechnik als Grundlage für die TGA-Planung zu erläutern.
  • Besondere Spezifika der Gebäudetechnik unterschiedlicher Vorfertigungsgrade und Holzbausysteme kennenzulernen.
  • Auf besondere Herausforderungen in der Ausschreibung, Ausführung und ÖBA einzugehen.
Aus dem Inhalt
  • Grundlagen und spezifische Anforderungen an die TGA im Holzbau
  • Planungsgrundsätze und Ausführungsrichtlinien für eine materialkonforme Integration der Gebäudetechnik
  • Detailausbildung
  • Herausforderungen in der Ausschreibung und Ausführung
Dozent

Architektin DDI Daniela Koppelhuber
Staatlich befugte und beeidete Ziviltechnikerin, Graz

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung