Historisches Mauerwerk – untersuchen, bewerten und instandsetzen

Seminar

Webcode: UDS338

Ziel

Das Praxisseminar steht ganz im Zeichen der Erhaltung von historischem Mauerwerk, um durch individuelle und substanzschonende Lösungen den Denkmalwert des Gebäudes weitestgehend zu erhalten. Das 2-tägige Seminar bietet mit ausgewählten Vorträgen eine umfassende Übersicht über die vielfältigen Schadenseinflüsse auf bestehendes Ziegel- und Natursteinmauerwerk. Neue Methoden der Bauwerksvermessung sowie zerstörungsfreie Untersuchungsmethoden zur Beurteilung der Schäden werden vorgestellt. Untersuchungsergebnisse werden bewertet und Hinweise zur Aufstellung eines Instandsetzungsplanes gegeben. 

Als Vortragende konnten unsere Partner – der Verein „Erhalten historische Bauwerke e.V. und der Frauenhofer IRB Verlag – 10 Fachexperten gewinnen, die mit vielseitigen Themen im Miteinander von Wissenschaft und Praxis wertvolle Hilfe für alldiejenigen liefern, die professionell mit der Untersuchung, Bewertung und Instandsetzung von historischem Mauerwerk zu tun haben.

Beispiele aus der Praxis, Vorführungen von Geräten, Techniken und Materialien runden das anspruchsvolle Programm ab. Restauratorische Maßnahmen mit der alten traditionellen Handwerkstechnik werden in der Zwingerbauhütte vorgestellt. 

Zielgruppe

Unser Seminar richtet sich an Architekten, Ingenieure, Denkmalpfleger, Restauratoren und ausführende Baufirmen sowie Steinmetzbetriebe. Für eine interdisziplinäre Diskussion und fachlichen Austausch haben wir die Teilnehmerzahl auf 25 Personen begrenzt.

Aus dem Inhalt
 
FREITAG, 28. OKTOBER 2022

9.00 Uhr: Begrüßung
Dipl.-Ing. (FH) Grit Zimmermann, EIPOS-Produktmanagerin

9.15 Uhr: Grundlagen zur Bewertung von Mauerwerk im Bestand
Dipl.-Ing. Claudia Neuwald-Burg, Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB, Stuttgart

10.15 Uhr: 3D-Photogrammetrie – neue Methoden der Bauwerksvermessung aus Bildern
Dr. Andreas Bruschke, Messbildstelle Dresden

11.15 Uhr: Voruntersuchungen mit zerstörungsfreien Verfahren an Ziegel- und Natursteinmauerwerk – Anwendung von Radar, Ultraschall und Seismik in der Praxis 
Dr.-Ing. Gabriele Patitz, Ingenieurbüro für Bauwerksdiagnostik und Schadensgutachten, Karlsruhe

12.00 Uhr: Diskussionsrunde und Mittagspause 

13.15 Uhr: Wichtige Denkmalgesteine, Steinergänzungsmörtel und Steinfestigung 
Dr. Eberhard Wendler, Fachlabor für Konservierungsfragen in der Denkmalpflege, München 

14.30 Uhr: Mörtel an historischen Mauerwerksbauten 
Dr. Petra Egloffstein, Sievert Baustoffe GmbH & Co. KG Kruft, Leiterin Objektberatung Sanieren / Restaurieren, tubag AG

15.15 Uhr: Kaffeepause / Büchertisch des Fraunhofer-IRB Verlags u.a.

15.45 Uhr: Stein und Statik - Beispielhafte Praxisfälle 
Dipl.-Ing. Ronald Betzold, Fa. Betzold+Maak Baumanufaktur, Schleusingen

16.45 Uhr: Diskussionsrunde 


 
SAMSTAG, 29. OKTOBER 2022

9.00 Uhr: Analyse und Instandsetzung von Bögen und Gewölben aus Ziegel- und Natursteinmauerwerk - Praxisbeispiele 
Dipl.-Ing. Andreas Bewer, bewer ingenieure, Sachverständiger für hist. Gebäude, Neuhausen/F.

10.00 Uhr: Kaffeepause und Vorführungen Fa. Desoi

10.45 Uhr: Mauerwerksinstandsetzung durch Spiralanker, Vernadelungen und Injektionen
Marco Erb, Fa. DESOI GmbH, Kalbach

11.15 Uhr: Probenentnahme und Labormethoden zur Bewertung von Mauerwerk
Dipl.-Ing. Claudia Neuwald-Burg, Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB, Stuttgart

11.45 Uhr: Praxisbeispiel: Restaurierung der historischen Fassade des Festspielhauses Baden-Baden, Bereich alter Bahnhof
Bernhard Binder, Fa. Bernhard Binder Gaggenau, 
Steinmetz- und Steinbildhauermeister, ö.b.u.v. Sachverständiger im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk

12.30 Uhr: Mittagspause und Fußweg zur Zwingerbauhütte

13.30 Uhr: Zwingerbauhütte
Kai-Uwe Beger, Zwingerbaumeister Sächsisches Bau- und Immobilienmanagement, Dresden

15.00 Uhr: Verabschiedung


 
AUSSTELLER

Firma Desoi Kalbach
Injektionstechnik, Maueranker und Zubehör zur Mauerwerksinstandsetzung

  • Mauerwerksinstandsetzung mit Spiralankern - rissbreitenbeschränkende Mauerwerksbewehrung 
  • Technische Sonderlösungen zur Verankerung, Vernadelung, Injektion und Verfugung von historischen Bauwerken
  • Ankerstrumpfsystem zur nachträglichen Befestigung/Verankerung massiver, auch mehrschaliger Mauerwerksverbände

Fraunhofer Informationszentrum Raum und Bau
Fachliteratur und Technische Merkblätter (WTA)

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung