EIPOS-Wandertag: Raus aus dem Büro – Rein in die Natur!

20.000 Schritte sind es von Kreischa über Maxen nach Weesenstein!

Die „Zugangsvoraussetzung“ wurde erfüllt: ganz viel Sonne! So konnten wir „EIPOSIANER“ unseren traditionellen „bewegten Tag“ kurzärmlig und mit herrlichen (Aus) Blicken genießen.

Von Kreischa ging es durch eine reizvolle Landschaft nach Maxen: Pferde links, Schafe rechts des Weges – Zeichen ländlicher Idylle. Dabei galt es immer: mal den Blick zurück zu wagen, denn schöner kann sich eine Landschaft kaum hügeln und dem Auge einen weiten Horizont bieten.

Beim Wandern gibt es immer ein Ziel (Gasthof) und lässt auch die langen Wanderwege bergan mit einem Lächeln  „überstehen“. Im Gasthof Maxen – einer beliebten Ausflugsgaststätte – tankten wir mit gut bürgerlichen Speisen auf sehr großen Tellern die verlorengegangenen Kalorien wieder auf und wanderten „schweren Bauches“ aber frischen Schrittes zum letzten Tagesziel – dem Schloss Weesensein.

Die herrliche Parkanlage im französischen Stil, die nach dem Hochwasser 2002 wieder mit vielen Mühen hergestellt wurde, lud uns mit den vielfältigen Rosen zum „Duft- und Durchatmen“ ein bevor wir uns wieder auf die Heimreise machten.

UND auch in diesem Jahr stimmen wir zu: Ein bewegter Tag an frischer Luft macht den Kopf frei und bringt die Gedanken in Schwung! Neue Ideen finden ihren Platz! Darum lohnt sich ein Blick auf unsere EIPOS-News immer!